19. Oktober 2016

Unser Hof, nachhaltig und gesund

Unser Bio-Bauernhof befindet sich am Manhartsberg, noch im Waldviertel. Unsere Trauben reifen an den Süd-Ost-Hängen des Manhartsberges und somit im Weinviertel. Auf dem Bio-Bauernhof leben Rinder, Pferde, Schafe und Schweine ein schönes Leben. Sie fressen das Futter vom eigenen Feld und ihr Mist kommt als wertvoller Dünger wieder zurück aufs Feld. So schließt sich der biologische Kreislauf der Natur.

Unser historischer Weinkeller ist Jahrhunderte alt. Ein Kellerteil diente im 30 jährigem Krieg (Beginn: 1618) als Versteck vor den Preußen und der überlieferte Namen „Preußenluka“ wird heute noch verwendet. Verbunden mit einem neuen, modernen Kellerteil finden wir ideale Bedingungen für die Vinifikation moderner, fruchtbetonter Weißweine und traditioneller Rotweine vor. Gerne laden wir Euch auf eine Besichtigung ein!

Für Weinverkostungen und Feiern jeder Art ist das gemütliche Kellerstüberl da. Laden Sie Ihre Freunde ein und verbringen Sie einen kulinarischen Tag bei uns! Sie werden mit unseren ausgezeichneten Bio-Weinen und regionalen Schmankerl verwöhnt.

Nachhaltigkeit:

Nachhaltigkeit wird bei uns groß geschrieben:

Weingarten
  • Spritzen mit Brennesseljauche, Backpulver und Molke – große Flächen sogar komplett unbehandelt
  • Gräser und Kräuter zwischen den Rebstöcken – keine Monokultur, verschiedene Pflanzen mit unterschiedlichen guten Eigenschaften: Tiefwurzler lockern den Boden, Leguminosen sammeln Luftstickstoff und machen ihn für andere Pflanzen (Rebe) verfügbar,… Die Pflanzen blühen und Nützlinge halten sich dort auf. Es summt laut im Weingarten – hohe Artenvielfalt. Bei Trockenheit wird die Begrünung gemulcht. Die Pflanzenteile liegen am Boden und werden von den Würmern gefressen – aktives Bodenleben.
  • Lockere Laubwand durch Handarbeit. Luft kann zu den Trauben und trocknet die Trauben – weniger Fäulnisgefahr.
  • Organischer Dünger (Mist) unserer Tiere wird in den Boden eingearbeitet. Das ist die wertvollste und natürlichste Art der Düngung.
Keller
  • vegan: keine tierischen Stoffe werden eingesetzt, das ist nicht selbstverständlich. Most kann mit Gelatine behandelt werden, Wein mit Fischblase oder Milchprodukten. Aufgrund der sauberen Arbeit und schonender Verarbeitung können wir darauf verzichten und die Qualität dadurch sogar noch weiter steigern.
  • Wir lassen unseren Weinen Zeit: Statt sie mit hohen Druck durch den Filter zu pressen warten wir bis sich die Hefe nach der Gärung alleine abgesetzt hat und der Wein sich von selbst klärt. Beim Abfüllen in die Flasche wird dann schonend filtriert.
Verpackung
  • leichte 350g Flasche: weniger Energieaufwand bei der Flaschenherstellung, Weniger Rohstoff
  • Karton nicht gebleicht.
  • 1 Liter Flaschen werden gereinigt und wiederverwendet.
  • Reserve-Weine sind mit Naturkork verschlossen.
Traubensaft
  • keine Maischeerhitzung: hellere Farbe – mehr Fruchtigkeit und gesunde Inhaltsstoffe
Betrieb
  • Heizung mit Holz vom eigenen Wald – CO2 neutral
  • Warmwasser aus Sonnenenergie
  • Strom von der eigenen PV-Anlage